Bauherrenhaftpflichtversicherung

Wenn Sie selber bauen ist eine Bauherrenhaftpflichtversicherung sinnvoll. Diese schützt Sie vor gesetzlichen Schadensersatzansprüchen Dritter, die gegen Sie als Bauherrn geltend gemacht werden. Teilweise wird der Abschluß dieser Versicherung auch vertraglich bei Bauträgermodellen auf Sie abgewälzt.

Private Haftpflichtversicherung

Die private Haftpflichtversicherung schützt Sie auch vor Schadensersatzansprüchen, die mit Ihrem selbstgenutzten Wohneigentum im Zusammenhang stehen.

Wohngebäudeversicherung

Eine Wohngebäudeversicherung bietet Schutz gegen Brand-, Leitungswasser-, Sturm- und Hagelschäden. Darüberhinaus sind häufig eingeschlossen Schäden duch Frost. Der Rohbau ist in der Regel kostenfrei gegen Feuerschäden mitversichert.

Ihr Gebäude ist i.d.R. zum gleitenden Neubauwert versichert. D.h. die Versicherungsleistungen und die Prämien sind an einen Index gekoppelt, so daß Sie bei Totalvelust des Hauses ein gleichwertiges Objekt neu errichten können. Vorsicht vor Unterversicherung. Erfassen Sie auch alle Nebenkosten der Immobilie mit.

Risikolebensversicherung

Der Abschluß einer Risikolebensversicherung dient der finanziellen Absicheruzng von Hinterbliebenen. Im Falle des Todes ist so eine Entschuldung der Immobilie möglich ist. Sinnvoll ist eine Risikolebensversicherung die annuitätisch entsprechend der Darlehenssumme im Zeitverlauf sinkt. Möglich ist auch die Vereinbarung von wahlfreien Versicherungssummen. z.B:

01. – 10. Jahr 400.000 Euro
10. – 15. Jahr 300.000 Euro
15. – 20. Jahr 200.000 Euro
x

Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine pivate Beufsunfähigkeitsversicherung macht die Finanzierung der Immobilie auch im Falle der Berufsunfähigkeit tragbar. Nähere Informationen bietet der Punkt Berufsunfähigkeitsversicherungen